Archive for the ‘Kirche’ category

Kirchenjubiläum 2009

Samstag, 20. Dezember 2008

475 Jahre Einführung der Reformation in Württemberg, 450 Jahre Württembergische Grosse Kirchenordnung

Im Mai 1534 kehrte Herzog Ulrich nach der Schlacht bei Lauffen am Neckar mit Hilfe des hessischen Landgrafen Philipp wieder nach Württemberg zurück. Am 16. Mai 1534 wurde in der Stuttgarter Stiftskirche der erste öffentliche evangelische Gottesdienst gefeiert. Diese beiden Ereignisse markieren den Beginn der Reformation in Württemberg.

1559 entstand die Große Kirchenordnung. Von Reformator Johannes Brenz gesammelt und verfasst, von Herzog Christoph erlassen, hat sie das kirchliche wie das politische Leben Altwürttembergs bis ins 20. Jahrhundert geprägt. Sie ordnete ein evangelisches Staats-, Kirchen- und Sozialwesen und wurde auch von anderen Ländern übernommen.

Das Jubiläum ist Anlass, der gesellschafts- und kulturprägenden Kraft der evangelischen Landeskirche zu gedenken und nach der Bedeutung für heute zu fragen.

Am 15. Mai 2009 eröffnet in der Evangelischen Schlosskirche im Alten Schloss Stuttgart eine Ausstellung, die vom 16. Mai bis zum 25. Juli 2009 zu sehen sein wird. Die Schlosskirche ist der erste Kirchenbau in Württemberg seit der Reformation. Ihre Bauweise spiegelt das württembergische Verhältnis von Kirche und Staat, sowie unsere Gottesdienstform wider.

Der Festgottesdienst in der Stuttgarter Stiftskirche am 16. Mai 2009 um 14:00 Uhr wird live im SWR-BW-Fernsehen übertragen.

Außerdem sind Führungen, Vorträge, Seminare, Exkursionen vorgesehen. Nähere Informationen finden Sie bald unter www.475Jahre.de. Zudem wird ein Flyer erscheinen, der das Gesamtprogramm enthält.

Bookmark and Share

Menschenrechte und Bibel

Mittwoch, 10. Dezember 2008

In einem gestern in vielen Zeitungen und Medien (u.a. auch dem GEA) publizierten dpa-Artikel zum 60jährigen Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte heißt es:

Mit Übersetzungen in mehr als 360 verschiedene Sprachen ist sie laut UN der meistübersetzte Text der Welt.

Gut dass die Menschenrechte in immerhin schon 360 Sprachen übersetzt wurden. Aber der meistübersetzte Text der Welt ist und bleibt mit weitem Abstand die Bibel. Aktuelle Zahlen bietet die Aktion Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft:

Bibeltexte in 2454 Sprachen weltweit

Reading/Stuttgart: Die vollständige Bibel ist in 438 Sprachen übersetzt. Neue Testamente gibt es in 1168 Sprachen. Einzelne Schriften der Bibel können jetzt in 2454 Sprachen gelesen werden. Die Zahlen beruhen auf dem jährlichen „Scripture Language Report“ des Weltbundes der Bibelgesellschaften (United Bible Societies; UBS).

Es erscheint mir z.B. fraglich, ob die Menschenrechte schon in Luo übersetzt sind.

Bookmark and Share

Lebendiger Adventskalender

Mittwoch, 26. November 2008

Vom 1. bis zum 24. Dezember findet an jedem Tag in Reutlingen eine adventliche Aktion statt. Seit vier Jahren organisiert die Reutlinger Mentorenwerkstatt in Zusammenarbeit mit der Stabstelle Bürgerengagement einen lebendigen Adventskalender. Das Programm gibt es als PDF-Datei zum Herunterladen.

Gleich am Montag, den 1. Dezember, findet der lebendige Adventskalender ab 11 Uhr auf dem Dresdner Platz statt. Kinder und Jugendliche der Orschel-Hagener Kindergärten und Schulen werden Christbäume schmücken, der Kreis der Älteren wird Glühwein und Kinderpunsch anbieten, es werden Adventslieder gesungen und Gedichte gelesen.

Einen lebendigen Adventskalender durch die Reutlinger Stadtteile Storlach, Römerschanze und Voller Brunnen bieten die Evangelischen Kirchengemeinden Auferstehungskirche und Katharinenkirche zusammen mit der Katholischen Gemeinde St. Peter und Paul an. Jeweils um 17:30 Uhr wird an einem anderen Haus ein Adventstürchen geöffnet. Der Adventskalender-Flyer steht als pdf-Dokument zur Verfügung. Auch in der Kreuzkirchengemeinde gibt es seit Jahren ein vergleichbares Angebot.

Bookmark and Share

Advent: Ein Videocomic

Dienstag, 25. November 2008

Bookmark and Share

Genug für alle

Dienstag, 25. November 2008

„Brot für die Welt“ startet 50. Aktion

„Brot für die Welt“ startet am 1. Advent in Berlin die 50. Aktion. In den 50 Jahren wurden rund 1,8 Milliarden Euro an Spenden gesammelt. Mit den Spendengeldern wurden und werden weltweit rund 20.000 Projekte finanziell unterstützt. Hunderttausende Menschen haben durch die Arbeit der evangelischen Hilfsaktion eine Chance erhalten, ihr Leben in Würde führen zu können. Vor fast 50 Jahren fand die erste Sammel-Aktion der evangelischen Kirchen Deutschlands für Menschen im Süden statt. Aus der zunächst einmaligen Aktion wurde wegen des gewaltigen Erfolges eine kontinuierliche Aktivität aller evangelischen Kirchen. Dabei ist der Slogan der 50. Aktion „Es ist genug für alle da“ heute aktueller denn je. Angesichts weltweit zunehmender Armut betonte der Ratsvorsitzende der EKD, Bischof Wolfgang Huber, den „Geist der Nächstenliebe“ für den „Brot für die Welt“ stehe. Huber, der auch Schirmherr der 50. Aktion ist, sagte: „Das Engagement von ,Brot für die Welt´ gründet in der Mitte des christlichen Glaubens und ist in der Mitte evangelischer Kirchengemeinden fest verankert.“

http://www.ekd.de/presse/pm297_2008_brot_huber.html

http://www.ekd.de/aktuell/60960.html

http://www.brot-fuer-die-welt.de

Quelle: EKD-Newsletter

In der Jubilatekirche wird in der Zeit vom 1. Advent bis zum 31. Dezember im Kirchenvorraum wieder für Brot für die Welt gesammelt. Die Sammeldose für Kerudo wird in dieser Zeit durch die Dose für Brot-für-die-Welt ausgetauscht.

Am kommenden Samstag, dem 29. November, wird eine Gruppe Konfirmandinnen und Konfirmanden mit Kirchengemeinderat Thomas Martin auf dem Dresdner Platz im Rahmen der 41. Aktion CVJM Weltdienst und Brot für die Welt des CVJM Reutlingen Eine-Welt-Waren, Erdnüsse und Christrosen verkaufen. Der Erlös kommt Brot-für-die-Welt und dem CVJM-Weltdienst im ejw zugute. Zwei Projekte werden dieses Jahr unterstützt:

Das CVJM-Weltdienst Projekt „Eine Heimat für Straßenkinder in Addis Abeba“ in Äthiopien und das Brot-für-die-Welt Projekt „Nachhaltige Landwirtschaft in dünner Luft“ in Peru.

5 Reutlinger Konfirmandengruppen beteiligen sich an den Adventssamstagen am CVJM-Eine-Welt-Verkauf. Die Eröffnungsfeier findet am Samstag vor dem 1. Advent um 9 Uhr mit Pfarrer Manfred Wagner (DiMOE Reutlingen) und dem Reutlinger Posaunenchor auf dem Marktplatz statt. Dieses Jahr wird eine ganz besondere Aktion untersützt: Mit dem Fahrrad von Kairo nach Kapstadt: Werner Bitzer aus Waldorfhäslach sammelt auf seiner Tour durch Afrika Spenden für zwei CVJM-Projekte im Sudan und in Äthiopien. Er wird während seiner 120 Tage langen Fahrt von Kairo bis Kapstadt viele CVJM Weltdienst Projekte besuchen. Seine Reise über 11.900 km wird in 8 Etappen vom 10. Januar bis 9. Mai 2009 stattfinden. Werner Bitzer wird um 10 Uhr, 11 Uhr und 12 Uhr auf dem Reutlinger Marktplatz interviewt werden.

Die Kinderkirche wird an Heilig Abend ein Krippenspiel von Brot-für-die-Welt aufführen. Letzten Sonntag wurden die Rollen verteilt. Die Mitwirkenden sind hier zum Gruppenbild versammelt:

Bookmark and Share

Wir sind esjw!

Dienstag, 25. November 2008

Gestern wurde Miriam Ghreieb zur 1. Vorsitzenden des Evangelischen Stadtjugendwerks (esjw) Reutlingen gewählt. Damit ist nicht nur im esjw eine längere Zeit ohne gewählte Vorsitzende zu Ende gegangen, sondern auch Jubilate mit nun 3,2 Personen im Vorstand vertreten.

Neben Miriam Ghreieb gehören noch Vroni Tews und Cari Renz dem Vorstand an, außerdem leitet Diakon Achim Wurst mit 20 Prozent die Jugendarbeit in Jubilate.
Zum zweiten Vorsitzenden wurde Mike Tempel (Mauritiusgemeinde) gewählt. Die Wahlleitung hatten die beiden esjw-Praktikant(inn)en Saskia Vogt und Göran Schmidt. Die Delegiertenversammlung des esjw fand im Brenzgemeindehaus statt. War im übrigen echt cool dort.
Bilder von der Kandidatenvorstellung, der Wahl und den Vorstandsmitgliedern:

Es ist noch nicht lange her, dass die Jubilategemeinde mit manchen Entwicklungen und Entscheidungen von esjw und Gesamtkirchengemeinde Reutlingen nicht so glücklich war. Jetzt stammen mit Miriam Ghreieb und Dr. Martin Willmann beide Vorsitzende aus Jubilate. Der Titel dieses Artikels ist also eigentlich viel zu bescheiden. Fakt ist:

Wir sind Gesamtkirchengemeinde!

Bookmark and Share

Adventskalender

Dienstag, 25. November 2008

Die Deutsche Bibelgesellschaft bietet einen Online-Adventskalender mit Gewinnspiel an: Jeden Tag öffnet sich ein anderes Buch im Regal und zeigt einen attraktiven Sachpreis. Unter allen Teilnehmenden wird täglich eine Gewinnerin oder ein Gewinner ermittelt. Los geht’s – natürlich – am 1. Dezember.

Bookmark and Share