Archive for the ‘ökumene’ category

Menschenrechte und Bibel

Mittwoch, 10. Dezember 2008

In einem gestern in vielen Zeitungen und Medien (u.a. auch dem GEA) publizierten dpa-Artikel zum 60jährigen Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte heißt es:

Mit Übersetzungen in mehr als 360 verschiedene Sprachen ist sie laut UN der meistübersetzte Text der Welt.

Gut dass die Menschenrechte in immerhin schon 360 Sprachen übersetzt wurden. Aber der meistübersetzte Text der Welt ist und bleibt mit weitem Abstand die Bibel. Aktuelle Zahlen bietet die Aktion Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft:

Bibeltexte in 2454 Sprachen weltweit

Reading/Stuttgart: Die vollständige Bibel ist in 438 Sprachen übersetzt. Neue Testamente gibt es in 1168 Sprachen. Einzelne Schriften der Bibel können jetzt in 2454 Sprachen gelesen werden. Die Zahlen beruhen auf dem jährlichen „Scripture Language Report“ des Weltbundes der Bibelgesellschaften (United Bible Societies; UBS).

Es erscheint mir z.B. fraglich, ob die Menschenrechte schon in Luo übersetzt sind.

Bookmark and Share

Ich bin ein Fremder gewesen

Donnerstag, 2. Oktober 2008

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Baden-Württemberg hat eine Handreichung für das Zusammenleben mit Menschen anderer Herkunft und Sprache unter dem Titel „Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen“ herausgegeben.

Die ACK Baden-Württemberg setzt sich für gelingende Integration ein. Sie gibt mit dieser neuen Broschüre Information und Anregung zur interkulturellen Arbeit der Kirchen.

Die Handreichung ist gedacht als Arbeitshilfe für Kirchen und Gemeinden sowie für alle diejenigen, die mit Migrationsfragen zu tun haben, sei es als unmittelbar Betroffene oder als Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Unter dem biblischen Motto (Matthäus 25,35) beschreibt die Broschüre die aktuellen Herausforderungen im Zusammenleben mit Menschen anderer Herkunft, Sprache und Religion. Sie informiert über die soziale und rechtliche Situation von Migranten und zeigt anhand konkreter Beispiele Handlungsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen auf: Integration und interkulturelle Begegnung in Kindertageseinrichtungen und an Schulen, Chancen in der kirchlichen Jugendarbeit und in der Pflege älterer Menschen, das Zusammenleben mit Gemeinden anderer Religion, die fachliche Beratung und Begleitung von Flüchtlingen durch Caritas und Diakonie.

Die Broschüre kann zum Preis von € 1,- bestellt werden in der Geschäftsstelle der
ACK Baden-Württemberg
Stafflenbergstr. 46
70184 Stuttgart
Tel. 0711/243114
E-Mail ackbw@t-online.de

Bookmark and Share

Kobias Amtszeit als ÖRK-Generalsekretär verlängert

Freitag, 26. September 2008

Der Exekutivausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), der vom 23.-26. September in Lübeck (Deutschland) getagt hat, gab seinen Beschluss bekannt, den Vertrag von Pfr. Dr. Samuel Kobia, dem amtierenden ÖRK-Generalsekretär, bis zum Amtsantritt eines/r neuen Generalsekretärs/in zu verlängern.

Rev. Dr. Samuel Kobia (© WCC / Peter Williams)

Rev. Dr. Samuel Kobia (© WCC / Peter Williams)

Die Wahl des/der neuen ÖRK-Generalsekretärs/in ist auf die nächste Tagung des ÖRK-Zentralausschusses anberaumt, die vom 26. August bis 2. September 2009 in Genf (Schweiz) stattfinden wird. Auf der Tagung des Zentralausschusses im Februar 2008 wurde nach der Ankündigung von Kobia, dass er keine zweite Amtszeit als Generalsekretär anstrebe, ein Findungsausschuss für die Suche nach einem/r Nachfolger/in eingerichtet.

„Mit der Zustimmung Pfr. Kobias zu einer solchen Vertragsverlängerung ist gewährleistet, dass auch im Prozess des Übergangs, in dem wir einen neuen Generalsekretär suchen, Kontinuität gewährleistet ist“, erklärte Pfr. Dr. Walter Altmann, der Vorsitzende des ÖRK-Zentralausschusses.

Auf der Tagung des Exekutivausschusses, die am heutigen Freitag zu Ende geht, legte der Findungsausschuss einen Bericht über die Reaktionen der Mitgliedskirchen zu der aktuellen Stellenbeschreibung für das Amt des Generalsekretärs und über die mit ÖRK-Mitarbeitern/innen geführten Gespräche über die Rolle des/der neuen Generalsekretärs/in vor. Bewerbungen um die Stelle des Generalsekretärs werden entgegengenommen, sobald die für Oktober angekündigte überarbeitete Stellenbeschreibung vorliegt.

Weitere Informationen über die Tagung des ÖRK-Exekutivausschusses

Bookmark and Share