Posted tagged ‘Theater’

Theater-Projekt

Montag, 1. Dezember 2008


Im Januar startet unser Theater-Projekt zum Mitmachen für Jugendliche und junge Erwachsene. Auch Konfirmanden werden sich im Rahmen ihres Gemeindepraktikums beteiligen. Miriam Held wird ein Stück für den Karfreitags-Theatergottesdienst entwerfen, das sich an den Kapazitäten und Ideen der Mitwirkenden orientiert. Es sind nur wenige Proben geplant. Aus der Gemeinde gibt es schon weitere Gestaltungsideen, z.B. wird der Projektchor singen und die „SANE-Combo“ musizieren. Wer also Lust hat, bei einem beliebten jungen Traditions-Projekt mit zu machen, darf sich gerne bei Diakon Achim Wurst oder einem der Pfarrämter melden.

Bookmark and Share

itzt wird dein letzter gang getan!

Dienstag, 18. November 2008

er fragt nit lang, ob g’sund, ob krank,
ob jung und feyn, wie blut die wang,
ob welk die lenden, siech und alt,
er kennt kein aufschub und kein halt,
weiß nit von arm und nit von reich,
zerschellt sie all uf einen streych

TotentanzImpressionen

Hie hilft nit zögern und widerstreben,
du stahst am end mit deinem leben.

Bookmark and Share

Totentanz

Dienstag, 4. November 2008

totentanz-logo1
Mittelalterliches Theaterstück in der Jubilatekirche
am Sonntag, 16. November, um 19 Uhr

totentanz1

Dieses wahrhaft ernstliche Spiel in mittelalterlichen Kostümen und dramatisch-getragener Atmosphäre gibt einen eindrucksvollen Einblick in mittelalterliche Denk- und Empfindungsstrukturen. Doch auch wir modernen Menschen können uns in den Reaktionen der Figuren auf den Tod durchaus wiederfinden. In einer Zeit, wo der Tod immer weiter an den Rand der Gesellschaft gedrängt und sogar verdrängt wird, vermittelt dieser Totentanz eindringlich und hautnah die Gegenwärtigkeit des Todes. Alles Leben hat eben erst seinen echten Sinn, wenn auch der Tod mit einbezogen wird, der Tod als Gericht, der Tod als Pforte, der Tod als Erlösung.
Die ersten Totentänze entstanden im Mittelalter als Reaktion auf den schwarzen Tod, die Pest, die als Strafe Gottes empfunden wurde. Der Tod wurde als Knochenmann dargestellt, der die Menschen aus dem Leben reißt.

Das Mysterienspiel „Totentanz“, das der Stuttgarter Spielkreis aufführt, ist eine Neuschöpfung des Dichters Johannes Alois Lippl (ca. 1920). Die Musik schuf Hubert Haas unter Verwendung solch alter Weisen.

Nähere Informationen und Bilder finden sich auf der Seite Laienspiel des Stuttgarter Spielkreises.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Edit: Totentanz-Impressionen

Bookmark and Share