Posted tagged ‘WGT’

Der große Navigator

Freitag, 7. November 2008

1Titelbild.jpgDer große Navigator – Gott ist auch nur ein Mensch, so der Titel des aktuellen Kinofilms von Sigrun Köhler und Wiltrud Baier.

Gezeigt wird der 80-minütige Film am Dienstag, 11. November, ab 20:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Gönningen, Hauptstr. 23.

In Koproduktion mit dem ZDF / Das Kleine Fernsehspiel entstanden, begleitet der Streifen den schwäbischen Missionar Jakob Walter nach seinen 22 Jahren in Papua-Neuguinea, dem Land, aus dem die Weltgebetstags-Liturgie 2009 kommt, nach Mecklenburg-Vorpommern, wo er sein christliches Werk fortsetzen soll. Die Stuttgarter Filmemacherinnen haben sich bei der Arbeit an ihrem neuen Film mit der ostdeutschen Provinz und dem Thema Glauben beschäftigt. Zum Teil groteske Begegnungen bieten Anlass zum Schmunzeln, regen aber bei diesem anspruchsvollen Film immer wieder zum Nachdenken über den Glauben und seine Vermittlung und die Prägungen der Zeitgenossen an. Und dabei wird keiner bloß gestellt. Ein Film, der Einblicke gewährt, zum Beispiel diesen: Nie nach Baden-Württemberg!

Die Website zum Film lohnt sich allein schon, um mal auf den Segen-Button zu klicken.

Sigrun Köhler und Wiltrud Baier wurden bekannt durch ihren Debütfilm „Schotter wie Heu“ über Deutschlands kleinste Bank, die bis heute ohne Computer auskommt. Die Bank in Blaufelden-Gammesfeld, die garantiert der Finanzkrise trotzen wird.

Bookmark and Share

Weltgebetstag 2009: „Viele sind wir, doch eins in Christus.“

Samstag, 16. August 2008

Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Weltgebetstag am 6. März 2009, für den Frauen aus Papua-Neuguinea die Gottesdienstordnung geschrieben haben. Sie konkretisieren das Thema „Viele sind wir, doch eins in Christus.“ auf dem Hintergrund ihres Landes. Papua-Neuguinea, das ressourcenreichste Land im Südpazifik mit Landschaftsformen, die von Hochgebirgen über Täler, Sümpfe, Savannen, Regenwald zur Küstenregion reicht, verfügt auch über die fast unglaubliche Fülle von mehr als 800 gesprochenen Sprachen bei einer Bevölkerung von 5,8 Mio. Menschen. Sprachgrenzen, mangelnde Verkehrswege und wachsende soziale Unterschiede erschweren es den Menschen in Papua-Neuguinea, „eine Nation“, „ein Leib“ zu werden. Hier trifft die Zusage und Aufforderung der Frauen in Papua-Neuguinea „Viele sind wir, doch eins in Christus“ einen wichtigen Überlebensnerv des Landes und seiner Bevölkerung. Dem Weltgebetstagskomitee in Papua Neuguinea gehören Vertreterinnen aller 7 im Papua New Guinea Council of Churches vertretenen Konfessionen an: Römisch-Katholische Kirche, Evangelisch-Lutherische Kirche, Gutnius Lutherische Kirche (kommt aus der US-amerikanischen Missouri Tradition), United Church, Anglikanische Kirche, Heilsarmee und Baptisten.

Quelle: EKD-Newsletter

Bookmark and Share